Produkteigenschaften

Was vom Schwein ist also drin in der Wurst? Bei uns sind auch wirklich wertvolle Teilstücke drin. Es kommt fast der gesamte Schinken, der Nacken, die Schulter, der Bauch und natürlich Speck in die Wurst. Das heißt, unsere Wurst wird nicht aus irgendwelchen Resten gemacht, sondern wir haben ganz bewusst entschieden, dass wir auch die guten Teilstücke hernehmen wollen. Du isst mit unserer Salami also nicht einfach nur irgendein Fleisch, sondern wirklich hochwertige Wurst. Und genau diesen Unterschied wirst Du schmecken.

Geschmack

Das wichtigste an SuperMeatBoy – der Geschmack und die Qualität. Hier steckt besonders viel Zeit und Mühe drin. Ausgesuchte Teilstücke vom Schwein, behutsame Schlachtung und sorgsame und manuelle Zerlegung, die perfekte Rezeptur mit ausgesuchten Gewürzen und ausgiebige Reifung. Das SuperMeatBoy-Handwerk, niemals würden wir hier Abstriche machen.

GEWÜRZE

Die Gewürze machen die besondere Note. Wir verwenden keine Chemikalien oder Aromen, sondern reine Naturgewürze. Jeder, der unsere Produkte probiert, wird den Unterschied schnell schmecken.

Die Pfeffersalami wird mit echtem grünen Pfeffer gemacht. In der Parmesansalami ist geriebener Parmesankäse. In unsere Fenchelsalami kommt echter Fenchel – nicht die dicke Knolle, sondern die Samen.

Wir laden Dich ein, es zu probieren!

Herstellung

Wie entsteht unsere SuperMeatBoy-Wurst?
Schau mal rein, hier ist es kurz erklärt:

  1. Speck einfrieren – Der Speck für die Wurst wird vor der Verarbeitung eingefroren.
  2. Fleisch wolfen – Im Fleischwolf wird das Rohmaterial gründlich von Sehnen und Knorpel befreit
  3. Das gewolfte Fleisch und der Speck kommen in den Kutter (Achtung, sehr laut!) Hier wird alles Material miteinander vermengt. Hier kommen auch die Zutaten, wie zum Beispiel der Pfeffer oder der Parmesan dazu. Das, was dann aus dem Kutter kommt, ist das sogenannte Wurstbrät.
  4. Füllen – In der Füllmaschine wird das Wurstbrät in den Netz-Darm gefüllt, danach kommt die Wurst an den Haken.
  5. Reifung bei echtem Buchenholzrauch. Kein Flüssigrauch, keine Chemie. Unsere Salamis kommen jetzt in die Räucherkammer. Bei echtem Buchenholzrauch (vom Glimmspan) reift die Wurst nun 14 Tage und entfaltet dabei ihren leckeren Geschmack. Mithilfe des Zuckers gehen die Reifungskulturen ans Werk und die Wurst entfaltet langsam aber sicher ihr Aroma. Das Natriumascorbat verhindert, dass die Wurst grau wird.

Inhaltsstoffe

Reines SuperMeatBoy Schweinefleisch – Die Grundlage für eine gute Wurst (siehe auch „Teilstücke“)
Bester Speck – Ohne Speck nichts los!
Gewürze – für die besonderen Geschmacksnoten (siehe auch „Gewürze“)
Natriumascorbat/Ascorbinsäure (auch Vitamin C genannt) – damit die Wurst nicht grau wird
Natriumnitrit/Speisesalz – verhindern das Wachstum von Bakterien, die Wurst wird haltbar.
Glucosesirup/Dextrose (auch Bonbonsirup und Traubenzucker genannt) – Ohne Zucker keine Reifung. Die Reifekulturen benötigen den Zucker für die Reifung.
Reifekulturen – Für die Reifung und den herrlichen Geschmack. Die Reifekulturen verstoffwechseln den Zucker – die Wurst reift!
Echter Buchenholzrauch – Im Schinken tauchen diese Zusatzstoffe ebenfalls wieder auf. Teilweise enthalten die Gewürzmischungen auch Sellerie, wenn dies so ist, wird eindeutig darauf hingewiesen!